Eugen Bühlmann, Inhaber

Eugen Bühlmann

Seit mehr als 20 Jahren engagiere ich mich leidenschaftlich im Garten- und Landschaftsbau.

„Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ – dieser Spruch, der Martin Luther zugeschrieben wird, teile ich mit Begeisterung. Die Pflanzen machen sich keine Gedanken über die Zukunft, sie atmen und wachsen im Hier und Jetzt, als ob es kein Morgen gäbe. Das fasziniert mich. Auch für mein Geschäft gelten die wirtschaftlichen Prinzipien der Langfristigkeit und Nachhaltigkeit; die Natur aber ist unser Lehrmeister für Fülle und Schönheit, Wachstum und Wandel.

Die Pflanzen und ihr Wachstum sind ein Teil des Lebens auf unserer Erde; Sie atmen und blühen, wachsen und ruhen im Rhythmus der Jahreszeiten. Mich begeistert, wie ich mit Pflanzen Lebensräume gestalten kann. Diese Art von Kreativität ist für mich Ausdruck von Lebensqualität. Mein Ziel ist, die Schönheit der Natur in den Kundengärten erlebbar zu machen.

Mir ist es ein Anliegen, Kundenvorstellungen und -wünsche zu realisieren und mitten im urbanen Umfeld Entspannungsräume und Oasen zu schaffen, die Freude machen. Die Nähe zur Natur bringt uns zu uns selber zurück; sie beruhigt und erfrischt. Dies möchte ich meinen Kunden in ihren Gärten ermöglichen.

Seit Beginn meiner Tätigkeit im Garten- und Landschaftsbau ist mir das soziale Engagement meiner Firma wichtig. In früheren Jahren bot ich Beschäftigungsprogramme für Asylanten und Menschen mit Suchterkrankungen an.

Nun ist meine Firma zum professionell geführten Werkplatz für Institutionen und Sozialfirmen geworden; bei uns können Menschen mit Einschränkungen erfahren, was es bedeutet, im 1. Arbeitsmarkt seinen Platz zu finden. Das Arbeiten in der Natur bietet sich dafür an: Auch schwächere Teilnehmer erfahren dabei, dass ihre Arbeit etwas bewirkt, dass sie gebraucht werden und einen wertvollen Beitrag leisten können. Ich freue mich, wenn Menschen ihre Stärken entdecken und sowohl in ihren Fähigkeiten als auch in ihrem Selbstbewusstsein wachsen.